Werbeanzeigen

Etappe 29 von Tapia nach Ribadeo (km642)


Natürlich waren wir auch heute wieder die Letzten 😂 Erst gegen halb elf kamen wir aus den Puschen und wussten weit werden wir nicht kommen. Wir steuerten das 13km entfernte Ribadeo an. Wir wanderten die meiste Zeit an der wunderschönen Steilküste entlang.

Der Himmel war blau und die Sonne zeigte sich wieder in ihrer vollen Pracht.

Zu heiß war uns heute jedoch nicht und so waren wir mit flottem Schritt unterwegs. Gegen späten Nachmittag erreichten wir Ribadeo. 

Über eine gigantische Brücke überquerten wir den Fluss Eo und verließen damit Asturien und erreichten die letzte Region unserer Reise Galicien. In vorrömischer Zeit siedelten die Kelten nach Galicien. Zahlreiche Traditionen, wie beispielsweise der Dudelsack und der Hexenglauben sind darauf zurück zu führen. 
Wir kehrten in der einzigen Herberge der Stadt ein die von der örtlichen Polizei geführt wird. Und mit der Polizei konnten wir ja gut😂 

Den restlichen Tag nutzten wir in und Ribadeo anzuschauen. Leider war Feiertag und somit war alles geschlossen.

Dennoch verbrachten wir einen netten Abend mit bekannten Gesichtern und Pizza 😂 Gegen zehn Uhr hopsten wir in unser Zelt mit dem Vorhaben früh abzuhauen.😀 Ihr dürft gespannt sein, ob das geklappt hat😂

BUEN CAMINO💖👣💖🐾

Kategorien:Allgemein, Camino del Norte, Jakobsweg, Küstenweg, wandern, Wandern mit HundSchlagwörter:, , , , ,

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: